In den letzten Wochen konnten wir einen rasanten Anstieg der Rohstoffpreise beobachten. Vor allem bei unserem Lieblingsrohstoff Holz existieren darüber hinaus bereits Lieferengpässe.

Warum steigen die Holzpreise in Europa?

Wie fast überall bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis. Aktuell befinden wir uns in einer Situation, in der die Nachfrage das Angebot übersteigt, wodurch auch die Preise steigen. Aktuell herrscht eine enorme Nachfrage an Holz, da z.B. auch die USA auf unser europäisches Holz angewiesen sind, da sie den Import aus Kanada gestoppt haben. Für „unser“ Holz bezahlen sie nahezu das Doppelte des deutschen Marktpreises, weswegen die Sägewerke sehr gerne ins Ausland verkaufen. Das Holz, das sonst uns bzw. dem europäischen Markt zur Verfügung stehen würde, wird nunmehr exportiert. Aufgrund der enormen Nachfrage, da Holzbau auch hierzulande immer beliebter wird, liegen selbst deutsche Preise mittlerweile auf dem Exportniveau, was nicht nur zu Unmut bei den Baufamilien führt.

Ist das noch nachhaltig?

Holz wird in großem Maße tausende Kilometer weit nach USA und China transportiert, was unter Betrachtung der Umweltaspekte mit Nachhaltigkeit sehr wenig zu tun hat.

Da ein Ende des Preisanstiegs nicht in Sicht ist, würden wir uns wünschen, dass auf die Situation, von der in den Medien so gut wie gar nicht berichtet wird, größtmöglich aufmerksam gemacht wird.

Nicht wenige Unternehmer in der Holzwirtschaft hoffen, dass die Politik durch Ausfuhrzölle oder sonstige Beschränkungen und Möglichkeiten bald Abhilfe schafft. Somit können auch wir Ihnen nicht nur weiterhin dabei helfen, den Traum vom eigenen Holzhaus zu verwirklichen, sondern auch dabei zusehen, wie unsere Kinder in einer lebenswerten Welt aufwachsen, in der der nachwachsende Rohstoff Holz mit seiner hervorragenden Ökobilanz nicht zum Opfer der Exportraten wird.

#EinHerzFürHolz #Holzhaus #Blockhaus